Barrierefreie Arztpraxen

Die eine gültige und allumfassende Definition einer barrierefreien Arztpraxis gibt es nicht. Barrierefreiheit in der Arztpraxis bedeutet vielmehr zu versuchen, maximal vielen Einschränkungen mit möglichst effektiven und weitreichenden Maßnahmen zu begegnen. Klassische Zielkonflikte wie Allergiker vs. Blindenhunde oder Leitlinien-Systeme für Sehbehinderte und Blinde vs. möglichst schwellenarme Ausstattung für Rollstuhlfahrer machen deutlich, dass es die absolut barrierefreie Arztpraxis gar nicht geben kann. Es geht vielmehr darum, die Arztpraxis einer möglichst weiten Patientenschaft in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich zu machen.

  • Rollstuhlfahrer im Aufzug
  • Empfangstresen in der Arztpraxis
  • Behindertengerechte Toilette
Barrierefreiheit in der Arztpraxis bedeutet, maximal vielen Einschränkungen mit möglichst effizienten und weitreichenden Maßnahmen zu begegnen.